Unsere Leistungen in Histologie, Immunhistologie, Zytologie, Molekularpathologie, bei Schnellschnitt, Obduktionen & Tumorboards

Illustration Leistungen


Die Pathologie gehört heute in der Tumordiagnostik und bei anderen schwerwiegenden Erkrankungen unverzichtbar dazu. Mit Hilfe ihrer Methoden kann der behandelnde Arzt gemeinsam mit den Experten im Tumorboard genauere Aussagen über den Grad und die Gefährlichkeit der zugrundeliegenden Gewebeveränderung tätigen. Im Hanse Histologikum setzen wir in allen Leistungsbereichen von der Histologie bis zur Molekularpathologie die standardmäßigen ebenso wie die modernsten Verfahren ein.

Die Histologie eignet sich zur Frühdiagnose und Klassifizierung von Tumoren, Stoffwechselerkrankungen und Entzündungen unterschiedlicher Ursachen. Dazu wird das Gewebe hauchdünn geschnitten auf Glasobjektträger gezogen, gefärbt und unter dem Lichtmikroskop untersucht. Der Befund fließt in die Auswahl der geeigneten Therapie ein.

Spezielle pathologische Verfahren je nach Fragestellung

Im immunhistologischen Labor werden die Gewebeschnitte auf Antikörper getestet. So können zum Beispiel in der Tumordiagnostik metastasierte Gewebe dem Primärtumor zugeordnet werden.

Oft reicht es in der Früherkennung aus, einzelne Zellen oder kleine Zellgruppen zu untersuchen. Im zytologischen Labor können unter dem Mikroskop Vorstadien von Karzinomen sichtbar gemacht werden. Am bekanntesten ist der PAP-Abstrich vom Gebärmutterhals.

Mit molekularpathologischen Methoden werden DNA, RNA und Nukleotidsequenzen direkt am Gewebeschnitt oder an vorab herausgelösten Stücken untersucht. Sie kommen ergänzend zum Einsatz, um Veränderungen in den Erbinformationen eines Tumors nachzuweisen.

Schnellschnitte sind dringlich. Während einer laufenden Operation wird das entnommene Gewebe im Labor angefroren, zugeschnitten, gefärbt und auf dem Objektträger direkt untersucht. Der Schnellschnitt entscheidet mit über den weiteren Verlauf des Eingriffs.

Zum Wohle unserer Patieten arbeiten wir mit verschiedenen kompetenten Kooperationspartnern zusammen. Eine Liste der aktuellen Partner können Sie gern anfordern bei

Frau Rieger
Tel: (040) 70 70 85-367
rieger(at)hp-hamburg.de

Aufräumen mit einem Vorurteil: Der Pathologe als Rechtsmediziner

Pathologen obduzieren nur, wenn der Tod eine natürliche Ursache hat. In kriminologischen Fällen ist der Rechtsmediziner zuständig. Das Missverständnis beruht auf einer falschen Übersetzung englischsprachiger Filme und Serien. Der „forensic pathologist“ wird hierzulande meist vereinfacht mit Pathologe übersetzt.

Leistungskatalog
Zeitlicher Ablauf von Analysen