Akkreditierung

Eine objektive Überprüfung durch die Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) sichert die Qualität unserer Arbeit und fördert für das MVZ Hanse Histologikum die nationale und internationale Anerkennung. Aktuell gilt die Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17020 für unser Institut bis 2021 und umfasst folgende Bereiche: pathologisch-anatomische Begutachtungen an humanen Geweben, an humanen Zellen und Körperflüssigkeiten unter Einbeziehung makroskopischer, histologischer, zytologischer sowie immunhistologischer und molekularpathologischer Untersuchungen einschließlich der dazugehörenden sachverständigen Diagnose. Ebenfalls geprüft wurde die Obduktionspathologie in der Humanmedizin einschließlich der sachverständigen Beurteilung im Fach Pathologie.

Qualität sichern – national und international

Qualitätssicherung auf europäischer Ebene und auf hohem Niveau – dies war 2010 die Zielsetzung bei der Einrichtung der Deutschen Akkreditierungsstelle DAkkS. Als unabhängige staatliche Instanz begutachtet, überwacht und bestätigt sie mit der Akkreditierung die Fachkompetenz von Laboratorien, Zertifizierungs- und Inspektionsstellen.

Abteilung 4 der DAkkS für gesundheitlichen Verbraucherschutz, Agrarsektor, Chemie und  Umwelt ist unter anderem für die Pathologie zuständig. Mittels externer Begutachtung durch Fachkollegen, enger Vernetzung sowie intensivem, interdisziplinärem Austausch gewährleistet sie, dass die überprüften Produkte, Verfahren, Dienstleistungen oder Systeme international gültigen Voraussetzungen hinsichtlich Qualität und Sicherheit entsprechen.

DAkkS
Deutsche Krebsgesellschaft
Deutsche Gesellschaft für Senologie